Geschichte der Jugendfeuerwehr Klein Quenstedt

Im Jahr 1997 kamen zu den Dienstabenden der Freiwilligen Feuerwehr Fabian Molt, B. Winter, Andre Fricke und Tobias Kappisch. Neugierde und Langeweile waren einige Gründe für ihr erscheinen. Bis sich die Kameraden der Frage stellten, sollten wir etwas für Kinder anbieten und wer soll das machen. Natürlich fiel die Entscheidung für die Kinder aus. So wurde im Sommer die Jugendfeuerwehr Klein Quenstedt als offizielles Mitglied im Kreisfeuerwehrverband aufgenommen. Schon bei der Anmeldung zählte Jugendfeuerwehrwartin Mandy Viering 9 Jungen und 5 Mädchen. Seit diesem Jahr besteht nun die Jugendfeuerwehr und entwickelte sich prächtig. Dies konnte auch durch mehrere 1. Platzierungen bei Wettbewerben auf Stadt- und Kreisebene unter Beweis gestellt werden. Natürlich kam es auch hier durch die geburtenschwachen Jahrgänge zu schwindenden Mitgliederzahlen. Dies wurde durch die Gründung der Kleinen Feuerlöscher behoben. In den letzen 4 Jahren konnten durch die Kindergruppe 9 Kinder in die Jugendfeuerwehr übernommen werden. Die Jugendfeuerwehr ihrerseits konnte 9 Jugendliche an die Aktive Feuerwehr übergeben, wovon noch 6 im aktiven Dienst sind.

Auf dem Foto (aufgenommen am 23.04.2010) sind fast alle Mitglieder der Kinder- und der Jugendfeuerwehr zu sehen. Betreut wird die Truppe von der Jugendfeuerwehrwartin Mandy Viering (hintere Reihe rechts) und stellvertretenen Jugendfeuerwehrwartin Peggy Prietzel (hintere Reihe links).