News



Besuch der Brandschutz- und Katastrophenschutzschule Heyrothsberge durch die Jugendfeuerwehr Halberstadt

Am Samstag, den 28.05.2011 erlebte die Jugendfeuerwehr Halberstadt sowie einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Halberstadt den "Tag der offenen Tür" an der Brandschutz- und Katastrophenschutzschule (BKS) in Heyrothsberge. Zunächst wurde uns das Feuerwehrübungshaus samt Brandsimulationsanlage und mobiler Feuerlöscher vorgestellt. Hier galt es für die vorführenden Feuerwehrmänner- und frauen einen echten Brand im Treppenhaus eines Wohngebäudes unter Atemschutz zu löschen. Weiterhin durften wir die Einsatzübung "Gefahrgut" live und aus der ersten Reihe miterleben. Uns wurde gezeigt, wie an einem Eisenbahnwagon ein chemischer Stoff ausgetreten ist. Die Feuerwehr musste unter Spezialanzügen und Atemschutz das "Leck" schließen und anschließend durch einen sogenannten "Reinigungstunnel", um von der ja nunmehr mit chemischen Gefahrenstoffen in Kontakt getretenen Einsatzbekleidung wieder ordnungsgemäß, hygienisch und keimfrei "befreit" zu werden. Das war ein echt "cooles" Schauspiel, was besonders die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zum Staunen gebracht hat. Aber auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr verfolgten die Einsatzübung doch sehr interessiert, denn zum "Glück" sind diese speziellen Gefahrguteinsätze sehr selten.
Nach dieser Übung folgten auch gleich viele weitere Übungen, wie zum Beispiel der Einsatz der Feuerwehr als Technische Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall Straßenbahn -/PKW. Auch sehen konnten wir, wie sich die Höhenrettungsgruppe auf einen Einsatz vorbereitet und diesen dann auch vollzieht. Es gab noch viel viel mehr zu sehen und zu erleben. Am Stand des Technischen Hilfswerkes (Ortsgruppe Halberstadt) trafen wir auf unseren Kameraden Peter Wölke, der selbst an der BKS in Heyrothsberge als Ausbilder tätig ist. Und dann haben wir dank Peter eine super tolle und sehr informative "Sonderführung" durch einen großen Teil der BKS erleben dürfen. Hierfür möchten wir uns bei Peter Wölke auch nochmals ganz herzlich bedanken. Zum Beispiel erklärte uns Peter die Versuchs- und Untersuchungshallen der BKS, worin unter anderem auch der Brand des Asylantenheimes Halberstadt nachgestellt wurde, um der Brandursachenermittlung auf den Grund zu gehen. Auch sämtliche Ausbildungsräume/Unterrichtsräume wurden uns erklärt und vorgestellt.
Nach diesem vielen Informationen und Eindrücken konnten wir uns an der BKS mit Essen und Trinken versorgen und zum krönenden Abschluss durften die Jugendlichen sich auf dem Gelände für die Kinder- und Jugendfeuerwehren auch nochmals richtig austoben, mit Klettern, Mal- und Bastelstraße, Florianspritzen und etliche Erlebnisparcour's.
Alles in allem erlebten wir alle einen super schönen Tag und ich denke die meisten werden diesen Tag der offenen Tür an der BKS Heyrothsberge im nächsten Jahr bestimmt wieder besuchen. Ein herzliches Dankeschön gilt dem Jugendwart der Jugendfeuerwehr Halberstadt, der mit ganz viel Zeit und Mühe diesen Tag für uns organisiert und durchgeführt hat.

Melanie Kohlmeister 


Zum Vergrößern auf die Vorschaubilder klicken.

Zurück