News



Rechenschaftsbericht der Ortsjugendfeuerwehr

 Liebe Kameradinnen und Kameraden, werte Gäste.
Wieder ist ein Jahr vorüber, in dem die Jugendfeuerwehr einige Höhen und Tiefen zu meistern hatte und dies auch sehr erfolgreich tat. Nun ist es an uns, aus dem vergangen Jahr Bilanz zu ziehen.
Die Jugendfeuerwehr Halberstadt besteht aktuell aus 18 aktiven Mitgliedern, wovon 3 Mädchen und die übrigen 15 Jungen sind, die trotz eines anstrengenden Schultages und dem alltäglichen Schulstress regelmäßig die Ausbildungen besuchen. Alle Kameradinnen und Kameraden leisteten im vergangen Jahr insgesamt 2420 Dienst- und Ausbildungsstunden, wovon 1482 Ausbildungs- und 968 Stunden aus allgemeiner Jugendarbeit, wie zum Beispiel Wettkämpfen, unserem Osterfeuer vom 22.03.2008 und zahlreichen Kinderfesten bestehen, welche zum Beispiel aus den alljährlichen Festen beim Salut und dem des Kindergartens Sputnik bestanden.
Eine der Aufgaben der Jugendfeuerwehr ist es, den Kindern und Jugendlichen einen aufregenden und abwechslungsreichen Nachmittag zu bereiten. Die Hauptaufgabe allerdings ist es, die Jugendlichen für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr zu begeistern und ihr Interesse am Mitwirken in dieser zu wecken.
Auch unsere Ausbildungen waren im vergangen Jahr sehr umfang- und abwechslungsreich. Neben der theoretischen Ausbildung, wo wir zum Beispiel viel über den richtigen Einsatz der einzelnen Löschmittel bei den verschiedenen Brandarten lernten, kam natürlich auch die praktische Ausbildung in den Bereichen Fahrzeug- und Gerätekunde, Grundübung, Erste Hilfe, Stiche und Bunde und vielem mehr, nicht zu kurz. Wenn wir uns an unseren Freitagnachmittagen treffen, steht natürlich nicht nur Ausbildung auf dem Plan. Auf unserem Dienstplan stehen neben der eigentlichen Feuerwehrausbildung auch Sport, Spiel und Spaß sowie Videonachmittage auf dem Programm.
Jedes Jahr sind, genauso wie Ausbildungen, auch Wettkämpfe alltäglicher Bestandteil der Jugendarbeit. Der Löschangriff (nass) in Athenstedt, der am 07.06.2008 stattfand, war eines von vielen großen Highlights des Jahres. Hier belegten wir einen sehr guten 2. Platz, womit die Jugendlichen allerdings nicht so recht zufrieden waren, da wir aufgrund des Alters den 1. Platz an die Jugendfeuerwehr Wegeleben abgeben mussten. Dennoch qualifizierten wir uns für die Mitteldeutschen Meisterschaften im Löschangriff (nass) der Jugendfeuerwehren, die in Günthersdorf stattfanden. Hier reichte es leider nicht für einen der vorderen Plätze. Wir nahmen auch am Orientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr Halberstadt und dem Löschangriff (nass) in Elbingerode teil. Auch am Tag der offenen Tür, welcher dieses Jahr unter dem Motto "10 Jahre Feuerwehr-Förderverein St. Florian Halberstadt e.V." stattfand, war die Jugendfeuerwehr aktiv beteiligt. Beispielsweise halfen wir beim Verkauf von Kaffee, Kuchen und der Stadtrundfahrt, die viele unserer kleinen Gäste gerne in Anspruch nahmen. Am 05.04.2008 leistete die Jugend ihren Beitrag zur Frühjahrsputzaktion der Stadt Halberstadt, indem wir unterhalb und auf der Jahnwiese unseren Frühjahrsputz durchführten.
Am 09.05.2008 renovierten wir unseren Ausbildungsraum. In diesem Zusammenhang möchte ich mich im Namen der Jugendfeuerwehr bei allen Kameraden bedanken die uns bei der Renovierung geholfen haben. Insbesondere beim Kameraden Mathias Kaselitz, der uns tatkräftig beim Gestalten unserer Wände mit gezeichneten Bildern unterstützte.
Vom 04.07. bis zum 06.07.2008 fand das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des ehemaligen Landkreises Halberstadt in Auerberg statt. Besondere Highlights waren die traditionelle Wanderung zum Josephskreuz und die Nachtwanderung, die allen einen sehr großen Spaß bereitete.
Wenige Wochen später, und zwar vom 25.07. bis zum 28.07.2008 waren wir mit den Jugendfeuerwehren aus Klein Quenstedt und Emersleben im Stadtzeltlager im "Ferienpark Am Kleinen Waldsee" in Plötzky. Mit dem Wetter hatten wir mehr als nur Glück. Das ganze Wochenende war durchgehender Sonnenschein. Allerdings war es in manchen Momenten für Einige doch etwas zu heiß, was bei nicht wenigen in einem Sonnenbrand gipfelte. Das heißt aber nicht, dass wir keinen Spaß hatten! Im Gegenteil : Wir nahmen uns die Hitze zum Anlass und kühlten uns am angeschlossenen See des Ferienparks ab oder unternahmen zahlreiche Tagesausflüge zu verschiedenen Freibädern.
Nun möchte ich mich bei allen bedanken, die den Kindern und Jugendlichen Woche für Woche die Ausbildungen, Wettkämpfe und Feste ermöglichen, indem sie der Jugendfeuerwehr ihre Freizeit opfern. Als erstes beim Kameraden Sven Leistner, unserem Ortsjugendfeuerwehrwart, der jeden Freitag bei der Ausbildung ist, um uns so viel wie möglich Wissen zu vermitteln, obwohl wir ihm dies nicht immer sehr einfach machen. Dann bei Mirko Maikaiffa, der seid dem vergangenen Jahr unser stellvertretender Ortsjugendfeuerwehrwart ist. Wen ich natürlich nicht auslassen will, ist der Kamerad Heinz Holz, der uns mit harter Hand auf jeden unserer Wettkämpfe vorbereitet. Natürlich auch beim Kameraden Florian Lohmann, der uns bei Zeltlagern und anderen Veranstaltungen zur Seite steht und uns schon viel in Sachen Erster Hilfe beigebracht hat. Ich will auch nicht unseren Stadtjugendfeuerwehrwart vergessen, den Kameraden Marko Brandt. Nicht zu vergessen, gilt unser Dank natürlich auch dem Feuerwehr-Förderverein, ohne den solche Veranstaltungen wie die zahlreichen Zeltlager, neue Gerätschaften und vielem mehr nicht möglich wären. Im Namen der Jugendfeuerwehr Halberstadt möchte ich mich bei allen, auch nichterwähnten, sehr herzlich bedanken.
Zusammenfassend muss ich sagen, dass ein wirklich schönes Jahr 2008 hinter uns liegt und ich wünsche der Jugendfeuerwehr und der gesamten Feuerwehr Halberstadt ein erfolgreiches Jahr 2009.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Florian Kuppermann
Jugendsprecher

Zurück